ZYLINDERKOPFBEARBEITUNG

Der Zylinderkopf ist das Herzstück eines jeden Motors, und die Auslegung und Form der Kanäle/Brennräume ist maßgeblich für die spätere Motorleistung verantwortlich.
Er bildet den engsten Querschnitt im Ansaugsystem und sollte daher bei jedem ernsthaften Tuning bearbeitet und angepasst werden.
Und es gilt: Größer ist nicht gleich besser, daher muss die Bearbeitung immer im Hinblick auf die spätere Nutzung erfolgen.

Sämtliche unserer Kanalformen werden auf der Fließbank entwickelt und analysiert um danach mittels CAD/CAM am Computer nochmals überarbeitet zu werden. Erst dann werden diese im Gegensatz zu herkömmlichen Handbearbeitungen präzise im 5-Achs CNC Bearbeitungszentrum gefertigt.
Eine Auflistung der aktuell erhältlichen CNC-Bearbeitungen finden Sie übersichtlich in unserem Onlineshop.

Messwerkzeug Fließbank

Vorraussetzung für die optimale Gestaltung von Ein- und Auslasskanälen ist die Arbeit mit einem Strömungsprüfstand. 
Die sogenannte FlowBench misst dabei den Gasdurchfluß bei vorher eingestellter Druckdifferenz und bietet damit die Möglichkeit Kanäle vor und nach der Bearbeitung zu vermessen. 
Der Unterschied zwischen einem guten und einem schlechten Kanal ist oft so minimal, dass diese Grenze ohne FlowBench nicht erkennbar ist. 

Dabei spielt die “Optik” oder die mit dem Auge leicht erkennbare Größe des Kanals eine untergeordnete Rolle. Viele schön anzusehende Kanäle gehören bestenfalls in die Wohnzimmervitrine nicht aber in einen Motorraum. 

Mit unserer SuperFlow SF600E vermessen wir tagtäglich Zylinderköpfe und prüfen die Wirksamkeit zuvor gemachter Änderungen um Ihnen bestmögliche Ergebnisse bieten zu können.

Wichtige Bereiche des Zylinderkopfes

Neben der Kanalform selbst, entscheidet die Auslegung des Ventilsitzringbereichs maßgeblich über die Füllung des Brennraums. 
Daher ist die Sitzringform und -größe ein streng gehütetes Geheimnis eines jeden Motorentuners. 

Das Finden einer “funktionierenden” Form nimmt oft viele Tage in Anspruch und bedeutet nicht selten das Opfern einiger Zylinderköpfe.
Resultat ist dann eine komplexe Werkzeugkontur die später den Ventilsitz in einem Arbeitsgang in die gewünschte Form fräsen kann.
Ähnlich viel Aufwand bedeutet die Suche nach der geeigneten Ventilform, die in Kombination mit Kanalgeometrie und Sitzringkontur das beste Ergebniss liefert. 

Bei weitem kein Geheimnis, trotzdem verzichten viele Tuner darauf: Zusatzwinkel an das Ventil hinzufügen. Dadurch steigt der Gemischdurchsatz bei geringem Ventilhub spürbar an und der Motor erzielt eine bessere Füllung. 
Der optimale Winkel bzw. die Abmessungen dieser Änderung wird durch Tests ermittelt.
Bei einigen Zylinderköpfen ist es weiterhin ratsam Ventile mit verjüngtem Schaft zu verbauen oder falls möglich gleich vollständig auf Ventile mit geringerem Schaftdurchmesser umzurüsten.

Lohnfertigung

Wir bearbeiten auch für ihr Unternehmen Zylinderköpfe in der Lohnfertigung. Unabhängig ob es sich um ein Einzelstück oder eine Serie handelt. Vom Einzylinder bis Reihensechszylinder mit einer Länge von über 800mm ist alles möglich.Auch Ansaugbrücken und Abgaskrümmer können passend zu ihren Zylinderköpfen bearbeitet werden.